«

»

Mai 22

Schwäbische Post: „Unverschämtheit“ (Leserbrief)

 

http://www.schwaebische-post.de/regional/leserartikel/738103/

„Unverschämtheit“

Leserzuschrift

Zum Thema „Stromkosten“:
Wenn Sie sich noch wenig Gedanken zu Ihren Stromkosten gemacht haben, sondern nur feststellen, dass diese in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind, sollten Sie sich über Folgendes im Klaren sein:
Der Netzausbau, vor allem der unnötige, wird von uns allen über die Netzgebühren mitfinanziert, laut Netzentwicklungsplan sind das 28 Milliarden Euro.
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BWMi) überlässt die gesetzlich vorgeschriebene, turnusmäßige Überprüfung der Notwendigkeit von Netzausbaumaßnahmen den Netzbetreibern. – Sie haben richtig gelesen, der Bock wird zum Gärtner gemacht!
Angesichts dessen haben die Netzbetreiber offensichtlich eine günstige Einkommensquelle ausgemacht. Das ist fast so, wie legal Geld zu drucken.
Im Netzentwicklungsplan vom 19. Dezember 2013, siehe: http://nvonb.bundesnetzagentur.de/netzausbau/NEP_Strom_2013_Best.pdf wurde selbst von der Bundesnetzagentur die Notwendigkeit verschiedener Netzausbaumaßnahmen in unserer Region nicht bestätigt. Das interessiert den Netzbetreiber Transnet offensichtlich nicht. Er bringt im Netzentwicklungsplan 2014 zum dritten Mal einen nicht erforderlichen Netzausbau ein.
Alle verärgerten Stromzahler werden gebeten, dieser Unverschämtheit zu widersprechen. Dazu kann man auf der Homepage „BI-Hüttlingen“ eine von zwei Stellungnahmen herunterladen, mit Namen, Adresse, Datum und Unterschrift versehen und bis zum 25.Mai 2014 im Rathaus Hüttlingen abgeben.

Werner Kraus, Hüttlingen

[whohit] Schwäbische Post: „Unverschämtheit“ (Leserbrief) [/whohit]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>